Civilization VI: Victoria führt England an

Die Königin des Vereinigten Königreichs, von Großbritannien und Irland, Kaiserin von Indien und Verteidigerin des Glaubens, Königin Victoria, wurde bereits in jungen Jahren auf den Thron vorbereitet. Weniger als einen Monat nach ihrem 18. Geburtstag starb ihr Onkel, König William IV., und Victoria wurde Königin. 

Sie sollte das British Empire 63 ereignisreiche Jahre lang beherrschen. In dieser Zeit dehnte die Monarchin die internationalen Territorien durch militärische Eroberungsfeldzüge bedeutend aus. Ihre Herrschaft ist allgemein als Viktorianisches Zeitalter bekannt; eine Ära großer kultureller, industrieller, politischer, wissenschaftlicher und militärischer Veränderungen innerhalb des Vereinigten Königreiches. In dieser Zeit wurden auch Nationalismus und strikte Moralvorstellungen zum Ideal der britischen Bürger.
Spezialbezirk: Royal-Navy-Werft

Die erste Werft, die im Jahr 1496 n.Chr. errichtet wurde, befand sich in Portsmouth, einer Stadt an der Südküste Englands. Auf seinem Höhepunkt besaß das British Empire die fortschrittlichste und beeindruckendste Marinestreitkraft der Welt. Die britische Marine kontrollierte Einrichtungen auf dem gesamten Globus, in denen ihre Schiffe vor Anker gehen konnten, um neu ausgestattet, repariert und für den Kampf instand gesetzt zu werden.
Spezialeinheit: Rotrock

Die berühmt-berüchtigten Rotröcke waren britische Infanteristen in grellroten Uniformen. Sie bildeten während Großbritanniens Vorherrschaft als Weltmacht den unerschütterlichen Kern der Streitmacht. Die Rotröcke wurden im Auftrag der Krone in ferne Länder wie Amerika, Zululand, Indien, Ägypten und viele mehr in den Kampf geschickt. Auch wenn die auffälligen Uniformen ein leichtes Ziel boten, wurde argumentiert, dass Blutflecken schlecht für die Kampfmoral wären und Blut auf dem roten Stoff nicht sichtbar wäre. Dies stellte sich als falsch heraus, da Blutflecken auf roter Kleidung trotzdem dunkle Flecken hinterlässt.
Spezialeinheit: Sea Dog

Unique Unit: Sea Dog

Zwischen 1560 und 1605 n.Chr. gab Königin Elisabeth I. ihren "Sea Dogs" - einer Streitmacht von gepanzerten Schiffen, die privaten Freibeutern gehörten - die Erlaubnis, die Schiffe und Kolonien anderer Nationen anzugreifen, selbst wenn diese nicht offiziell im Krieg mit England waren. Diese "Sea Dogs" waren kaum mehr als glorifizierte Piraten und viele plünderten ihr Leben lang Siedlungen und fremde Schiffe in der Karibik. 
+++++
Nehmen Sie mit dem Hashtag #OneMoreTurn an Gesprächen in sozialen Medien teil, folgen Sie der Civilization-Reihe auf diesen Kanälen und bleiben Sie so über neueste Nachrichten und Informationen zu Sid Meier's Civilization VI auf dem Laufenden.
http://twitter.com/civgame
http://facebook.com/civDeutschland