CIVILIZATION VI: KONIGIN WILHEMINA FÜHRT DIE NIEDERLANDE AN

Stell dir vor, du hättest im Alter von vier Jahren bereits gewusst, dass du an erster Stelle in der niederländischen Thronfolge stehst. Genau das ist Königin Wilhelmina geschehen, deren Herrschaft über die Niederlande mit ihrem 18. Geburtstag begann. Königin Wilhelmina erlebte die Ankunft des 20. Jahrhunderts sowie die Wirtschaftskrise der 1930er Jahre und führte ihr Volk durch beide Weltkriege.

Ihre fast 58-jährige Herrschaft bleibt in Erinnerung, da die Niederlande mit ihr im Ersten Weltkrieg Neutralität bewahrt haben und sie den niederländischen Widerstand im Zweiten Weltkrieg inspirierte. Königin Viktoria vom Vereinigten Königreich beschrieb die junge Wilhelmina als hübsch, höflich und intelligent, und Kaiser Wilhelm II. von Deutschland bescheinigte ihr Scharfsinn. Während eines Treffens vor dem Ersten Weltkrieg äußerte der Kaiser, dass seine Wachen "über 2 Meter groß" seien, die von Königin Wilhelmina aber nur "schulterhoch". Sie erwiderte elegant: "Das ist wohl wahr, Eure Majestät, Eure Wachen sind über zwei Meter groß, aber wenn wir unsere Deiche öffnen, steht das Wasser über 3 Meter hoch!" Dank der Verhandlungen mit dem Deutschen Kaiser bewahrten sich die Niederlande im Ersten Weltkrieg ihre Neutralität; vielleicht auch, weil er sich an ihre Drohung erinnerte. Trotz dieser Neutralität vertrat Wilhelmina eine starke Verteidigungspolitik während des Krieges.

 

Die Alliierten führten gegen Ende des Ersten Weltkrieges eine Blockade gegen die für den Handel berühmten Niederländer durch, obwohl letztere ihre Neutralität beteuerten. Trotzdem und trotz der Weltwirtschaftskrise wurde Wilhelmina durch ihre klugen Anlagen zu einem der reichsten Menschen der Welt - jedenfalls bis Deutschland am 10. Mai 1940 in die Niederlande einmarschierte.

Königin Wilhelmina erklärte ihren "erzürnten Protest" gegen die Angriffe auf ihr Territorium. Sie floh aus den Niederlanden und suchte in England Schutz, ihre Familie schickte sie für die Dauer des Krieges nach Kanada. Ihre Abreise war mehr ein kalkulierter als ein feiger Zug. Wäre sie geblieben, hätte ihr Volk ihr Kollaboration unterstellt. Wilhelminas Abreise jedoch war ein Zeichen ihres Widerstands. Ihre Exilregierung blieb bis zum Ende des Kriegs in London, und Wilhelmina ermutigte besetzte Gebiete auf Radio Oranje, stark zu bleiben. Angespornt von ihren Worten kämpfte der niederländische Widerstand bis zu ihrer Rückkehr 1945.

SPEZIALEINHEIT: DE ZEVEN PROVINCIEN

Die niederländischen Schiffe der Klasse "De Zeven Provinciën" ("Die sieben Provinzen") erwiesen sich nicht nur als vernichtend für feindliche Schiffe, sondern konnten zudem auch Hafenstädte belagern. Die mächtigen Kriegsschiffe hatten fast die Ausmaße eines halben Fußballfelds und waren mit mindestens 80 Kanonen bestückt, die über zwei Kanonendecks verteilt waren. Sie waren das Rückgrat der Marine in mehreren Schlachten der Englisch-Niederländischen Seekriege. Niemand hätte bei diesen Schlachten erwartet, dass eine Handelsnation den Sieg davontragen könnte. Nichtsdestotrotz bewiesen diese Schiffe, dass die Holländer sich gegen (vermeintlich) mächtigere Seemächte halten konnten.

EINZIGARTIGE MODERNISIERUNG: KOOG

Die Niederländer werden nicht nur als Handelsnation geschätzt, sondern auch wegen ihres Einfallsreichtums. Köge sind niedrige Landbereiche, die von Dämmen umgeben sind. Wasser kann dort ausschließlich durch manuell zu bedienende Mechanismen eintreten, wodurch Land zurückgewonnen werden kann, da getrennt vom Meer und trockenlegbaren Sümpfen geflutete Ebenen entstehen. Neben den offensichtlichen Vorteilen wie dem zusätzlichen Land zum Anbau von Nahrung und Erhöhung der Produktion, dienen Köge auch militärischen Zwecken. Wie Wilhelmina gegenüber Kaiser Wilhelm II. anmerkte, verursachte das Öffnen der Schütze der Schleusen bei Flut und das Schließen bei Ebbe einen unpassierbaren Sumpf, den die deutsche Armee im Zweiten Weltkrieg nicht überwinden konnte.

EINZIGARTIGE FÄHIGKEIT DER ZIVILISATION: RHEIN-MAAS-DELTA

Das "Rhein-Maas-Delta" bezeichnet den gemeinsamen Mündungsbereich des Rheins und der Maas. In den Niederlanden fungierten Flüsse in der Vergangenheit sogar als natürliche Grenzen von anderen Reichen. Befahrbare Flüsse und Kanäle  bilden das Fundament, auf dem die Niederländer ihre Kultur errichtet haben -  inklusive großer Handelsflotten. Aus diesem Grund erhalten die Niederlande hohe Nachbarschaftsbonusse für den Campus, Theaterplatz-Bezirke und Industriegebiete in der Nähe von Flüssen.

EINZIGARTIGE FÄHIGKEIT DER ANFÜHRERIN: RADIO ORANJE

Wilhelmina war im niederländischen "Radio Oranje" die Stimme des Widerstands und inspirierte ihr Volk aus der Ferne. Da die Niederländer für ihre Handelswege und Handelsschiffe weltbekannt sind, können sie effektiv mit Wilhelminas Fähigkeit kombiniert werden. Nach der Etablierung von Handelswegen von und zu fremden Städten erhältst du Kulturbonusse.

Wilhelmina ist eins der neun neuen Staatsoberhäupter der Erweiterung Civilization VI: Rise and Fall, die am 08. Februar 2018 veröffentlicht wird.

Nimm mit dem Hashtag #OneMoreTurn an Gesprächen in sozialen Medien teil, folge der Civilization-Reihe auf diesen Kanälen und bleib so über neueste Nachrichten und Informationen zu Sid Meier's Civilization VI auf dem Laufenden.