Civilization VI: Mvemba á Nzinga führt den Kongo an

In Civilization VI debütiert das Kongoreich, angeführt von Mvemba á Nzinga. Nzinga, auch König Afonso I. genannt, ist am bekanntesten für seine Versuche, das Christentum in seinem Reich zu verbreiten, und für vermehrte Aktivitäten mit Portugal, um das Reich zu modernisieren.

Mvemba á Nzingas Weg zur Herrschaft war mit Konflikten gepflastert. 1506 bezwang er die Streitkräfte seines Halbbruders Mpanzu á Nzinga in einem offenen Konflikt, um den Thron für sich in Anspruch zu nehmen. Berichte schrieben seinen Triumph dem Auftreten einer Erscheinung Jakobus‘ des Älteren zu, die die Moral des Feindes brach, was dazu führte, dass das Christentum der königliche Glauben während Nzingas Herrschaft wurde.

Nzingas Verhältnis zu den Portugiesen wurde als zeitweise freundschaftlich und zu anderen Zeitpunkten als höchst strittig betrachtet. Nzinga beklagte die Beteiligung der Portugiesen am Sklavenhandel im Kongo und kämpfte dafür, ihn zu stoppen. Seit dem Bündnis half Portugal, strukturellen Fortschritt in das Reich zu bringen, und versuchte außerdem, den gesamten Kongo zum Christentum zu konvertieren. Der Kongo hieß portugiesische Missionare willkommen, die halfen, dass Land mittels neuer Schulen zu modernisieren, eine gebildete Oberschicht zu etablieren und neue Architektur von portugiesischen Konstrukteuren zu erlangen.

Spezialeinheit: Ngao Mbeba

Die kongolesischen Truppen, bekannt als Schildträger, waren hochtrainierte, schwere Infanterieeinheiten, die von den portugiesischen Armeen, welche ihnen 1577 gegenübertraten, als allen überlegen beschrieben wurden. Mit Krummsäbeln, langen Schutzschildern, die sich von den Knien bis zum Hals erstreckten, und nur wenig Körperpanzerung bewaffnet waren diese Einheiten das Herz der starken Armeen des Kongos.

Einzigartiger Bezirk: Mbanza

Die Mbanza waren Städte und Ortschaften im Kongo, die entstanden, bevor sich der europäische Einfluss etablierte. Diese Städte, die sich tief im Dschungel befanden, waren viel größer als ihre anderweitigen mittelalterlichen Pendants. Als diese Städte wuchsen, breiteten sich dort handwerkliche Berufe stark aus und Handwerker wurden zur herrschenden Klasse. Die Hauptstadt des Kongos wurde passend Mbanza Kongo benannt.

Nehmen Sie mit dem Hashtag #OneMoreTurn an Gesprächen in sozialen Medien teil, folgen Sie der Civilization-Reihe auf diesen Kanälen und bleiben Sie so über neueste Nachrichten und Informationen zu Sid Meier's Civilization VI auf dem Laufenden.