Civilization VI: Gathering Storm - Eleonore von Aquitanien führt England und Frankreich an

Zum ersten Mal in der Geschichte der Civilization-Reihe gibt es einen Anführer, der an der Spitze zweier verschiedener Zivilisationen stehen kann!

Eleonore, Herzogin von Aquitanien, war von 1137 bis 1152 zunächst Titularkönigin von Frankreich, gefolgt von England von 1154 bis 1189. Dank der riesigen Ländereien, die sie bereits in jungen Jahren geerbt hatte, war sie eine der einflussreichsten Figuren des Mittelalters und eine der am stärksten umworbenen Heiratskandidatinnen ihrer Zeit.

Sie führte den Zweiten Kreuzzug mit an und soll viele der Ritterlichkeitsrituale bei Hofe eingeführt haben, jene auf dem Christentum basierenden Verhaltensregeln, die das Benehmen von Rittern und Frauen hoher sozialer Stellung bestimmten.

Eleanores einzigartige Fähigkeit - Minnehof

Große Werke in Eleonores Städten verursachen in fremden Städten in der Nähe einen Loyalitätsverlust in jeder Runde. Eine Stadt, die eine andere Zivilisation wegen Loyalitätsverlust verlässt und derzeit die meiste Loyalität pro Runde von Eleonores Zivilisation erhält, überspringt den Schritt der freien Stadt, um sich direkt dieser Zivilisation anzuschließen.

--

Nimm mit dem Hashtag #OneMoreTurn an Gesprächen in sozialen Medien teil, folge der Civilization-Reihe auf diesen Kanälen und bleib so über neueste Nachrichten und Informationen zu Sid Meier's Civilization VI auf dem Laufenden.